Trimmen

 

Ich trimme Ihren Hund mit der Hand und mit Messer.

 

Wussten Sie schon, dass

trimmen das Herauszupfen von losem abgestorbenem Haar samt Haarwurzel aus der Haut bedeutet. Es tut dem Hund nicht weh. Die Haut wird dadurch durchblutet und belüftet. Das Haar bleibt kräftig und behält die Farbe. Warum nicht einfach scheren?  Es wird nur das alte Haar abgeschnitten und es kommt nicht mehr genug Luft an die Haut und der Hund kratzt sich vermehrt.  Nach mehrmaligem Scheren ist der Hund nicht mehr trimmfähig, weil sich das Fell veränderte. Hunderassen zum Trimmen sind zum Beispiel West Highland Withe Terrier, Fox und Airdale Terrier, alle Schnauzer, Dackel usw.

Mausi's Fellstübchen
 Chaussee 11 d

 OT Paaren im Glien
14621 Schönwalde-Glien
 mau-paaren@freenet.de
  Tel.: 0170//44 45 575